Damen:
Die Damen des TV Freyung feierten einen 2:1-Arbeitssieg beim FC Mariakirchen und sicherten bei Patzern der direkten Konkurrenten den 2. Platz ab. Dabei kamen die Freyungerinnen bei widrigen äußeren Verhältnissen schwer ins Spiel und mussten durch defensive Unkonzentriertheiten bald den 0:1-Rückstand hinnehmen. Doch der TV kämpfte sich ins Spiel und kam vor der Pause durch Elisabeth Manzenberger nach Pass von Pauli zum Ausgleich. Nach Seitenwechsel erspielte sich Freyung ein Übergewicht in einem zerfahrenen Spiel und erzielte durch Pia Sammer den entscheidenden Treffer zum verdienten Sieg. Gegen Verfolger Ruderting II will man nächste Woche wieder voll punkten, um den Druck auf Kreisliga-Tabellenführer Kirchberg aufrecht zu erhalten.

C-Juniorinnen:
Zum Rückrundenauftakt der Bezirksoberliga gelang den C-Mädchen ein souveräner 4:0-Heimerfolg gegen die DJK-SV Furth. Die Heimelf erspielte sich viele Torchancen, die Laetitia Oroszi und Eileen Lenz zur 2:0-Pausenführung nutzten. Auch nach dem Wechsel das gleiche Bild: Freyung stürmte und erhöhte durch Oroszi und Selina Prosser zum 4:0-Endstand. Nächste Woche hat man beim dominanten Tabellenführer Tettenweis nichts zu verlieren.

D-Juniorinnen:
Die D-Mädels waren beim Auswärtsspiel beim FC Ruderting in Torlaune und sammelten insgesamt 13 Tore zum 13:0-Erfolg. Dabei dauerte es 20 Minuten, bis die Rudertinger Defensive sturmreif geschossen war. Dann gab es von Minute 20 bis 30 gleich 5 Treffer zum 5:0-Halbzeitstand. Auch in der 2. Hälfte dominierten die TVlerinnen Ball und Gegner. In die Torschützenliste trugen sich Eileen Lenz 6mal, Tabea Fisch 5mal und Lilly Fuchs doppelt ein. Bei der nächsten Aufgabe zu Hause gegen Landau gilt es wieder voll zu punkten, um dann im "Finale" bei den punktgleichen Straubingerinnen gerüstet zu sein.

scroll back to top
Damen: Im 3. Spiel nach der Winterpause der ersehnte erste Sieg mit 
einem ungefährdeten 4:1 gegen den FC Tittling. Von Beginn an übernahm 
die Heimelf das Kommando und setzte den Gast über die Außenbahnen unter 
Druck. Logische Folge waren zwei Treffer von Pia Sammer, die beide Male 
überlegt abschloss. Nach dem Seitenwechsel immer wieder gute 
TV-Möglichkeiten, von denen zwei weitere - noch mal durch Sammer und 
Sophia Guarino (nach Ecke) - zum 4:0 genutzt wurden. Der Tittlinger 
Ehrentreffer nach Strafstoss hatte nur noch statistischen Wert. Damit 
bleiben die Freyungerinnen im Verfolgerfeld der Kreisliga Ost, müssen 
aber auf Patzer des Spitzenreiters Kirchberg hoffen.
B-Juniorinnen: Mit einem 3:3-Unentschieden kehrten die B-Juniorinnen vom 
Auswärtsspiel bei der SG Triftern zurück. Dabei gelang den TVlerinnen 
ein Start nach Maß, als Johanna Nodes nach wenigen Minuten nicht zu 
halten war und mit sattem Schuss zur Führung traf. In einer umkämpften 
1. Halbzeit gelang kurz vor Pausenpfiff Isabell Raab die 2:0-Führung, in 
dem sie sich energisch durchsetzte und überlegt einschoss. Als nach 
Seitenwechsel den Rottalerinnen durch einen Fernschuss überraschend der 
Anschluss gelang, konnten die TV-Mädels noch mal kontern: Den 
Torfrau-Abpraller nach Schuss von Nodes drückte Alina Rippl zur 
3:1-Führung über die Linie. Aber auch dieser Vorsprung sollte nicht zum 
Sieg reichen: Erst konnte eine Heimstürmerin ungestört durchlaufen und 
wieder verkürzen, ehe zwei Minuten vor Abpfiff der Schiedsrichter nach 
vermeintlichem Rückpass auf Freistoss entschied, den Triftern aus 6 
Meter zum 3:3 im Tor unterbrachte. Im kommenden Heimspiel gegen 
Straubing will man sich im Freyunger Lager wieder über einen Sieg freuen.
scroll back to top

Einen ebenso ungefährdeten wie glanzlosen 3:0-Heimsieg feierten die Damen des TV Freyung gegen Batavia Passau. Da Trainer Krickl verletzungsbedingt mehrfach umstellen musste, brauchte die TV-Offensive eine lange Anlaufzeit. Kurz vor dem Halbzeitpfiff brachte dann Pia Sammer ihre Farben verdient in Führung. Auch in Hälfte 2 beherrschten die Freyungerinnen Ball und Gegner und erhöhten durch Christina Pauli und Elisabeth Manzenberger auf 3:0. Zum Abschluss der Hinrunde der Kreisliga Ost steht der schwere Gang zu den Rudertinger Damen an. Dort will man zum einen als einziges Team unbesiegt bleiben und zum anderen mit einem Sieg bis auf einen Punkt zum Spitzenreiter Kirchberg aufschließen.

B-Juniorinnen holen Punkt

In einem turbulenten Spiel holten die B-Juniorinnen des TV Freyung mit dem 4:4 bei der besser platzierten SG Edenstetten einen Auswärtspunkt. Dabei sah man im Freyunger Lager eine miserable TV-Vorstellung im ersten Durchgang, der zu Recht mit 2:0 an die Mädels aus dem Bernrieder Bereich ging. Nach der entsprechenden Besinnung in der Pause starteten die TV-Mädchen entschlossen und zielstrebig: Lisa Gubisch verwertete einen zu kurz geratenen Abschlag des Gegners und Johanna Nodes netzte kurz darauf zum Ausgleich ein. Ein haltbarer Freistoß der Heimelf führte jedoch zum erneuten Rückstand, den wiederum Gubisch und Lisa Bauer per Freistoß in eine Führung verwandelten. Da dem TV der fünfte Treffer trotz bester Chancen nicht gelang, bescherte eine 40m-Bogenlampe, die die TV-Torfrau überraschte, der SG Edenstetten den erneuten Ausgleich. Im die Hinrunde abschließenden Spiel gegen den FC Alburg will man mit minimierter Fehlerquote noch mal Punkte sammeln.

scroll back to top

Die D-Juniorinnen des TV Freyung beendeten ihre Herbstrunde mit einem überzeugenden 6:0-Heimerfolg gegen die SG Ruderting und überwintern damit mit den wohl punktgleichen Straubinger Mädels sehenswerte Angriffe bescherten den TV-Girls Treffer in regelmäßigem Abstand (3x Eileen Lenz, 2x Tabea Fisch, Jasmin Tauber) und sorgten für den 4. Sieg ohne Gegentor im 4. Heimspiel. Nach der Winterpause will man gegen den direkten Konkurrenten VfB Straubing die entscheidenden Punkte zur Meisterschaft holen.

Die B-Juniorinnen setzten mit dem 1:1-Heimunentschieden gegen den Tabellendritten der Bezirksliga Ost FC Alburg ein positives Ausrufezeichen hinter eine durchwachsene Hinrunde. Auf dem schneebedeckten Kunstrasen entwickelte sich ein von Zweikämpfen geprägtes Spiel, in dem beide Teams in der ersten Hälfte ihre Möglichkeiten zur Führung liegen ließen. Die Freyungerinnen starteten nach Seitenwechsel schwungvoll und bestimmten diese Phase. Mit der ersten Chance in Hälfte 2 gingen jedoch die Mädels aus dem Straubinger Gäu in Führung und drückten in der Folge auf die Entscheidung. Gegen Ende der Partie befreiten sich die TV-Mädels, mobilisierten die letzten Kräfte und schafften tatsächlich mit dem letzten Angriff noch den nicht mal unverdienten Ausgleich. Zumindest vorerst zum letzten Mal als TV-Torschützin trug sich Lisa Gubisch (Foto) in die Liste ein. Sie nimmt das Angebot des FC Passau an und wird im Frühjahr Bayernliga-Luft schnuppern.

scroll back to top

Ihre erste Niederlage mussten die D-Mädels in der Gruppe Passau einstecken - und mit dem 2:8 beim Zweiten VfB Straubing gleich eine von der deftigen Art. Nach gutem Start und der schnellen Führung durch Eileen Lenz ließen sich die TV-Mädchen mehr und mehr den Schneid abkaufen und lagen zur Halbzeit verdientermaßen mit 1:3 im Rückstand. Gegen körperlich und spielerisch starke Straubingerinnen gab es auch in Hälfte 2 kein Aufbäumen und man bekam weitere 5 Treffer "eingeschenkt". Der zweite TV-Treffer gelang Tabea Fisch. Das abschließende Hinrundenspiel gegen Ruderting soll wieder gewonnen werden, um zumindest punktgleich mit Straubing in die Rückrunde starten zu können.

Ebenfalls beim Tabellenzweiten, dem FC Ergolding, kassierten die C-Juniorinnen trotz harter Gegenwehr eine 0:2-Niederlage. Wohl dem frühen Anstoss (10 Uhr) geschuldet, brauchten die Gäste die erste Hälfte, um richtig ins Spiel zu kommen. Man hatte zwar die beste Chance zur Führung, diese gelang jedoch den Ergoldingerinnen zur 1:0-Pausenführung. Danach fighteten die Freyungerinnen beherzt, erarbeiteten sich mehrere Ausgleichschancen, um kurz vor Schluss doch den 0:2-Knock-Out kassieren zu müssen. Mit einer ähnlich engagieten Leistung müsste im letzten BOL-Spiel vor der Winterpause in Kronwinkl wieder ein Sieg möglich sein.

Eine deutliche 1:5-Niederlage mussten die B-Juniorinnen in der Bezirksliga Ost gegen Meisterschaftsfavoriten Geiersthal hinnehmen. Dabei zeigten sie aber eine mutige Leistung und hielten die Partie über 60 Minuten offen. Aus einer verstärkten Abwehr heraus bauten die TVlerinnen auf Konter und hatten bei einem Lattentreffer von Lisa Gubisch die Führung auf dem Fuß. Diese gelang kurz vor der Pause dem Favoriten, der bei einem Abpraller schneller als die TV-Abwehr schaltete. Nach dem Wechsel gab es zwei dicke Freyunger Konterchancen zum Ausgleich. Als nach einer Stunde TV-Abwehrchefin König verletzt vom Platz musste, nutzten die Mädels vom Oberen Wald diese Phase zu einem Dreierpack innerhalb von 6 Minuten. Der Ehrentreffer durch die entschlossen nachsetzende Gubisch war hochverdient, ehe dem Gast das 5. Tor glückte.

Wenn die B-Mädels die Konzentration in den nächsten Partien gegen ebenfalls vor ihnen platzierte Teams über die gesamte Spielzeit hochhalten können, müssten wieder Punkte zu holen sein.

scroll back to top

Copyright © 2013 TV Freyung. Alle Rechte vorbehalten.